Kreisspiele 2018

Das waren sie: Die Kreisspiele 2018 in Wiggensbach (Oberallgäu).

Ein spannendes Wochenende geht zu Ende. Wie auch in den Jahren zuvor trafen sich die Jugendrotkreuzler aus dem Landkreis Lindau und Oberallgäu zu den jährlichen Wettkämpfen. Austragungsort war dieses Jahr die Schule in Wiggensbach.

Am Samstag Morgen ging es los. Die jeweiligen Gruppen fuhren nach Wiggensbach. Nach der Anmeldung wartete man gespannt auf die Eröffnungsrede durch das Orga-Team.

Anschließend wurde noch gemeinsam gebastelt und das praktische Können in der Ersten Hilfe gezeigt, ehe es auf den Parcour ging. Auf ungefähr 5 Km folgten verschiedene Stationen, an denen es Aufgaben oder Fragen zu lösen galt. Mal Allgemeinwissen in Form von einem Tabu Spiel, mal Fragen zur Ersten Hilfe oder einfach ein Geschicklichkeitsspiel. Zurück vom Parcour sollten die Jugendlichen noch ihr schauspielerisches Können unter Beweis stellen.

Nach dem langen Parcour ist der Hunger natürlich sehr groß. So bekochte uns die Feldküche aus Kempten und servierte uns leckere Döner. Nachdem die Kinder dann noch Zeit hatten sich bei Spiel und Sport kennen zu lernen und neue Freundschaften zu knüpfen, ging es am Abend dann noch auf eine Schnitzeljagd in der Dämmerung. Fast traditionell war dann der Abschluss des Abends. Eine fast einstündige Fackelwanderung quer durch den Ort und den anknüpfenden Park bevor es dann wieder zurück zur Schule ging.

Um 23:00 hieß es dann Schlafenszeit für alle. Die Betreuer sichtlich erschöpfter als die Kinder. Sie schliefen fast sofort ein. Aber auch so wurde es in der Turnhalle immer ruhiger, ein leises Schnarchen und Gekichere war aus ein paar Ecken zu hören. So schnell die Ruhe einkehrte, so früh war diese auch wieder beendet. Bereits um kurz vor halb 6 wachten die ersten wieder auf und auch für den Rest war der Schlaf beeendet. Nur ein paar Betreuuer schliefen seelenruhig weiter, als ob nichts wäre.

Um 08:00 gab es dann das sehnlichst erwartete Frühstück und den vielleicht noch sehnlicher erwarteten Kaffee für die Betreuer. Nachdem dann zusammen aufgeräumt wurde, stieg die Spannung sichtlich an, als die Pokale aus den Verpackungen genommen wurde und es begann die Siegerehrung.